Kredit trotz negativer Schufa

November 17, 2010Posted by Hannes

 
Kredite trotz negativer Schufa für Arbeitslose


Wer einen Kreditvertrag in unseren Land eingehen möchte, der muss in der Regel ein festes Einkommen nachweisen können und eine gute Bonität. Ist diese Bonität nicht gegeben, so ist es auch für Arbeitnehmer sehr schwer, einen Kredit auf dem normalen Wege zu bekommen.

Besonders schwierig ist es dann, wenn man auch noch arbeitslos ist und somit das monatliche Einkommen auf ein Minimum reduziert ist. Hier sind dann sogar die Vermittler von Krediten ohne Schufa-Auskunft meist vorsichtig.

Egal ob der Betreffende es bei einen inländischen Kreditinstitut versucht oder bei einen der ausländischen Anbieter, meist wird er abgewiesen.

Es gibt nur sehr wenige Banken die sich zu sehr strengen Bedingungen auf den Personenkreis der Erwerbslosen als Kreditnehmer einlassen. Diese Bedingungen sind meist auf eine Gesamtsituation des Betroffenen bezogen.

Diese persönliche Situation ist von einigen wesentlichen Faktoren abhängig. Ein wesentlicher Aspekt ist es, ob der Arbeitslose Sicherheiten zu bieten hat, mit denen er dann im Falle des nicht Zurückzahlens der Schulden, die Summe abdecken kann. Wichtiger aber ist es für die Kreditinstitute, das er eine Person nennen kann, die sich verpflichtet die Raten, welche monatlich anfallen übernimmt, sobald er nicht mehr in der Lage ist diese finanziell zu bestreiten.

Ist eine der Voraussetzungen gegeben, so hat er dann viel größere Chancen einen Kredit zu bekommen. Was aber auch nur im Rahmen einer gewissen Kreditsumme möglich ist. Diese ist oft auf maximal 10 000 Euro beschränkt meist ist es aber sehr viel weniger.

Ganz zu schweigen von den sehr hohen Zinsen, ist es also als Erwerbsloser sehr mühsam, kurzfristig Geld auf dem Finanzmarkt zu bekommen, vor allem wenn es sich um eine dringende Anschaffung oder eine unumgängliche Reparatur handelt.